Die mobile Komfortzone

Supergirl@yuryimaging

Auf in die Lernzone! ©depositphotos.com/yuryimaging

„Never go back into the comfort zone!“, sagte meine Mentorin Lisa zu mir. „Gehe niemals zurück in die Komfortzone.“ Wie bitte? Ich war doch noch nie in einer Komfortzone gewesen! Doch eins musste ich zugeben: Ich hatte mich oft nach einer gesehnt. Ich stellte sie mir als das Nirvana vor, für das ich schon so viel meditiert hatte. Und als einen besonders gelungenen Wellnesstag. Und als die endgültige und damit definitiv langfristige Rundum-Erfüllung einer ganzheitlichen romantischen Beziehung bei ungestörter Individualisierung und radikaler Selbstverwirklichung.

Komfortzone: Ein Übersetzungsfehler?

Tatsächlich hat die Komfortzone nichts komfortables.

 

Lernzonen-Modell

Lernzonenmodell nach Senninger, 2002

Im Lernzonenmodell von Senninger bedeutet Komfortzone Langeweile. Ganz im Gegensatz zur Panikzone, die für Angst, um nicht zu sagen: Panik, steht. Glücklicherweise gibt es, auch bei Senninger, einen Weg der Mitte: Die Lernzone. Und die ist deckungsgleich mit dem, was Mihály Csíkszentmihályi als Flow bezeichnet. Der Zustand, in dem die Zeit vergessen wird, in dem ein Mensch ganz fokussiert glücklich bei sich und der Sache ist. Und dabei sehr produktiv.

Völliger Verzicht auf Komfortzone?

Natürlich steht es jeder Person frei, gelegentlich in die gemütlich stickige Komfortzone zurückzukommen.  Doch ich erinnerte mich an eine bessere Alternative. Nämlich die, die ich bei meinem Körperpsychotherapie-Lehrer Dr. Jack Lee Rosenberg gelernt hatte: Dass jeder Mensch einen energetischen Kreis um sich hat, der ihn oder sie schützt, den niemand ohne Genehmigung betreten darf. Genau das, was ein Teil der Psychologie, die Proxemik, persönliche Zone nennt. Diese wird, abhängig vom Kulturkreis, ganz konkret vermessen: In Westeuropa ist sie 45 Zentimeter weit, vom Mittelpunkt aus berechnet. Diese persönliche Zone umgibt jede Person rundum, wie eine Blase, und geht mit, wo auch immer diese Person hingeht. Das ist die wahre, die mobile Komfortzone.

Mehr zu den Themen Grenzen setzen, Lernzonen erleben und Verwertbare Einzigartigkeit erkennen und vermitteln lesen Sie hier.

Sie möchten direkt mit mir, Susanne Hake, einen Termin für ein für Sie kostenloses und unverbindliches Telefonat (oder Skype-Audio) ausmachen, um über diese Themen persönlich zu reden? Dann rufen Sie bitte +49 30 78892340 an, schicken Sie eine Mail an kontakt(a)selbstmarketingfuerschuechterne.de oder nehmen Sie gleich hier den Kontakt auf:

Schreibe einen Kommentar