Coaching/Mentoring

coachingSie sind FreiberuflerIn oder Führungskraft und wollen Ihre Selbstmarketing-Blockade überwinden, Ihre Stärken entdecken und beruflich ausdrücken?

Sie möchten sich selber davon überzeugen, wie Sie überzeugend sind?

Sie möchten Ihren Mehrwert anderen deutlich machen?

Sie wollen Ihre eigenen Ziele definieren (oder ändern) und entspannt erreichen?

Dann machen Sie bitte einen Termin für ein 20-minütiges kostenloses und unverbindliches Telefonat mit mir aus.

Warum mit mir?

Als ganzheitliche Kommunikationsberaterin zeige ich eher zurückhaltenden FreiberuflerInnen und Führungskräften, die sich durchsetzen und in passendere Positionen kommen wollen, wie sie ihre Einzigartigkeit und Stärken erkennen und vermitteln, Selbstmarketing-Blockaden auflösen und in Kommunikation und Führung erfolgreicher sind, damit sie ihre Ziele leichter erreichen und sich auf dem Weg dorthin wohler fühlen.

Selbst introvertiert und hochsensibel, habe ich Teile meiner Schüchternheit überwinden können. Seit 1987 Jahren arbeite ich als Freiberuflerin (Filmregie, Training, Coaching), vorher festangestellt in der Werbebranche, auch in Führungspositionen.

Zwei konkrete Beispiele aus meiner Coaching/Mentoring-Praxis:

corinnaDr.oec. Karin M., 43, Controllerin in einem Maschinenbau-Konzern, hatte sich vor zwei Jahren für eine Stelle auf einer höheren Management-Ebene beworben. Nicht sie, sondern ein objektiv weniger qualifizierter Kollege bekam diese Stelle. Seitdem hat nicht nur ihre Motivation nachgelassen, sie hat auch Kopfschmerzen „ohne medizinischen Befund“. Eine Vertrauensperson aus der Personalabteilung vermittelt ihr ein Coaching. Karin ist skeptisch.

Während des Selbstmarketing-Coachings (insgesamt 5 Treffen, jeweils zwischen 1,5 und 3 Stunden): Karin M. führt als Erklärung für die nicht erfolgte Beförderung an, dass Sie a) eine Frau sei und b) zuviel Zeit mit einem zweijährigen Auslandseinsatz für das Unternehmen (zusätzlich zu einer zweijährigen Elternzeit) verloren habe. Ihr wird selber deutlich wie viel bislang unbewusste Wut sie in sich trägt. Vor allem Wut auf sich selber, die sich bei ihr auch als Kopfschmerz manifestiert.

Schon nach der ersten Sitzung sieht sie klarer. Sie bereut Ihren „Zeitverlust“ auf keinen Fall. Sie hat auch im Ausland viel gelernt, was ihr vielleicht nicht unmittelbar karrieretechnisch half, doch den Horizont erweiterte. Vielleicht ist sie, als wie ein Test erwies: Hochsensible und Introvertierte, nicht ausreichend motiviert, Karriere zu machen? Oder gar nicht geeignet? Jedenfalls mag sie netzwerken nicht und verbringt so wenig Zeit wir möglich mit KollegInnen. Kann sie das ändern? Ja. Die zielführendere Frage ist: will sie das überhaupt ändern? Und warum?

Karin M. entwickelt eine konkrete Vision für ihr weiteres Berufsleben. Eine, die ihr Freude macht und sie so motiviert. Zum Beispiel zum Ausprobieren eines neuen, für sie angenehmen Kommunikationsverhaltens. Sie muss nicht mit den Kollegen „auf ein Bier gehen“, sie kann mit ihnen eine Teepause einlegen und mit einer sympathischen und hilfreichen Kollegin aus einer anderen Abteilung einen Spaziergang machen. Sie lernt, flexibler in ihrem Verhalten zu sein und entspannter Grenzen zu setzen, auch zuhause.

Nach dem Selbstmarketing-Coaching: Karin M. organisiert ihre Zeit jetzt so, dass sie produktiver ist, auch im Netzwerken. Sie erlaubt sich Entspannungsphasen, fühlt sich wohler in ihrer Haut und hat zwei tägliche positive Angewohnheiten in ihren Alltag integriert. Sie versteht sich besser mit ihrem Team und ihrem Vorgesetzten. Als nach fünf Monaten die nächste Chance für eine Beförderung kommt, nimmt sie sie, diesmal voll motiviert, wahr. Diesmal mit Erfolg. Dr.oec. Karin M. sagt, dass Selbstmarketing-Coaching die wichtigste berufliche Entscheidung in ihrem Leben war.

janJan, 36, studierter Biologe, arbeitet in einem Medizintechnik-Unternehmen und hat sich dort auf Computertechnik spezialisiert. Seine Arbeit wird geschätzt, dennoch sieht er keine Aufstiegschancen. Liegt das etwas an ihm?

Während des Selbstmarketing-Coachings (Ein dreistündiges Treffen und sieben 30-60-Minuten-Termine via Skype) wurde Jan seine persönliche Blockade klar. Er glaubte „nicht genug zu sein“. Schließlich war er nicht wie die meisten seiner Kollegen Maschinenbauer, Elektrotechniker oder Mediziner.

Diese Hemmung aufzulösen, war ein wichtiger Aspekt. Denn damit hing auch zusammen, wie Jan seinem Aufstieg selber im Weg stand. Z.B.: er mied Meetings und wenn diese wirklich unumgänglich waren, blieb er weitgehend stumm und zeigte äußerlich wenig Initiative, während es in seinem Kopf vor Lösungsmöglichkeiten nur so ratterte, die er dann aber größtenteils nicht wirklich vermitteln konnte.

Jan stellte fest, dass er seine Kommunikations- und Durchsetzungskompetenz erweitern wollte. Nicht nur inhaltlich, auch was die eigene Haltung und Körpersprache anging. Er fand heraus, dass er selber mehr Verantwortung übernehmen konnte, auch zum Beispiel die Vorbereitung und Planung von Meetings betreffend.

Er entwickelte eine Vision von seinem Berufsleben, die ihn aus der Programmiererecke hinaus zu interessanten internationalen Konferenzen brachte. Er sprach mit seinem Vorgesetzten und bekam bald die Zusage, dass er abteilungsübergreifende Projekte übernehmen könne.

Nach dem Selbstmarketing-Coaching: Jan gelingt es, seine Zeit dauerhaft so zu strukturieren, dass er produktiv sein und auch Platz für soziale Kontakte hat. Nicht nur in seinem neuen Kampfsportverein. Er erkennt seine Fähigkeiten und Leistungen täglich an und erlebt genau das im Außen: innerhalb von sechs Monaten acht Konferenzen auf drei Kontinenten. Eine besser bezahlte Position. Mehr FreundInnen und eine Freundin.

Und Sie?

Sie möchten sich Zeit und Raum für sich nehmen, Selbstmarketing-Blockaden überwinden und beim Entwickeln und Umsetzen neuer  Visionen und Ziele persönlich unterstützt werden?  Das ist sowohl unter vier Augen, als auch – in vielen Fällen –  telefonisch (und via Skype) möglich.

Klären Sie gleich mit mir gemeinsam, was für Sie am sinnvollsten sein könnte, in einem 20-minütigen kostenlosen und unverbindlichen Telefonat. Nehmen Sie bitte jetzt hier den Kontakt auf. Oder schicken Sie eine Mail an kontakt(a)selbstmarketingfuerschuechterne.de